Skip to main content

JUG Hamburg Treffen am 04.08.2015

Joomladay! 2015 in unserer Heimatstadt (Hamburg)
Sprecher: Klaus Dieter Saar & Frank Delventhal
 
Programm des JoomlaDay 2015 in Hamburg
http://www.joomladay.de/programm Hier sind alle Sessions von Freitag und Samstag aufgelistet.
 
Wie ist das Programm aufgebaut?
Es gibt drei Kategorien: Alle,  Anwender, Fortgeschrittene und Entwickler
 
Alle: Hier ist für alle Kreise etwas dabei - auch wer noch nie eine eigene Joomla! Installation zum Laufen gebracht hat und sich nur über das CMS oder die Community informieren möchte.
 
Anwender: Alle die sich schon mal in Joomla! Selber angemeldet haben, können etwas mit diesen Kursen anfangen. Hier wird nicht erwartet, dass man sich mit HTML, PHP, Datenbanken auskennt.
 
Fortgeschrittene: Leute, die regelmäßig und intensiver mit Joomla! zu tun haben, wie Webseiten-Betreiber, Backend-Manager und Administratoren.
 
Entwickler: HTML, Javaskript, PHP, Datenbanken, API, Apache, Entwicklungsumgebungen solltet Ihr nicht nur schon mal gehört haben, sondern auch einsetzten können.
 
Es macht Sinn sich vorher einen Plan zu machen, welche Kurse Ihr besonders gerne besuchen wollt. Macht Euch gefasst, das Ihr das wahrscheinlich eh noch „last minute“ umschmeißen werdet. Bloß ohne Plan ähnelt das dann mehr, dem aus der Kindheit vertrauten „Reise nach Jerusalem“. ;-)
 
Für wen ist das was?
Jeder der sein Wissen über Joomla! vertiefen möchte muss eigentlich hier hin. In kürzerer Zeit kann man sich nicht das Wissen aneignen. Durch die jandbeyond.org gibt es ein sehr fähiges Video Team, dass zeitnahe die aufgenommenen Videos online stellt. Doch das Ersetzt das nicht die Anwesenheit vor Ort. Auf dem JoomlaDay selber könnt Ihr mit den Entwicklern Euer verwendeten Komponenten sprechen, ihnen Anregungen geben und auch nach Hilfe fragen. Oft gibt es auch Rabatte für einige Extensions, wenn man als Besucher auf dem JoomlaDay ist. Auch wenn einige Vorträge in Englisch sind, so sind die Mehrzahl der Vorträge in Deutsch, ein schlechtes Englisch ist also kein Grund nicht zu kommen. :-)
 
Eine kleine Umfrage der Anwesenden ergab, das schon 50% aus der JUG-Hamburg ihr Ticket schon gebucht haben.
 
Eure Tickets könnt Ihr hier bestellen. Lasst Euch nicht zu viel Zeit, die letzten Tickets gehen immer schnell weg und die Anzahl der Plätze ist halt begrenzt.
 
Allgemeine Fragen, die sich ergeben haben:
Warum geht Akeeba-Backup geht nicht in der neusten Version zu insallieren?
Antwort: Joomla! Version war in diesem Fall noch einen 2.5.xer, welche nicht mehr von den Entwickler unterstützt wird.
 
Warum hebt sich die Menüebene nicht richtig ab bei den „Unter-Unter-Menüpunkten“?
Also die Punkte sind immer noch in der 2ten Ebene zu finden und nicht in der dritten.
Antwort: Dies Unter-Unter-Menüpunkte wurden nicht in die entsprechende Ebene des Menüs verschoben / angelegt.
Wenn man einen neuen Menüeintrag anlegt, sollte man gucken, dass der neue Menüpunkt auch dem richtigen Menüpunkt oder ggf. halt der obersten Ebene zugeordnet ist.
 
 
2015 08 06 11 24 00 MenuePunkt
 
 
Ladezeiten und Optimierungspotenzial von Websiten:
Einige Seite wurden nur sehr langsam geladen.
  • Dabei sind einige Kardinalsfeher aufgelistet worden. Bilder werden von riesengroß per Browser auf klein skaliert → es wird ja dann immer noch die große Datei geladen.
  • Zu viele Skripte und Stylesheets werden geladen.
  • Viele Module bringen Ihr eigenes Javaskript und auch Stylesheets mit. Wenn das zu viele werden, wird die Ladezeit der Website negativ beeinflusst, da jede einzelne Dateiübertragung eine Art „Begrüßungsritual“ (Handshake) vorweg hat. Daher sollte man sich immer gut überlegen, ob ein neues Modul für die Besucher einen wirklichen Mehrwert bietet, der die längere Wartezeit rechtfertigt.
Web Services zur Optimierung / Analyse der Ladezeiten einer Website:
https://developers.google.com/speed/pagespeed/insights/
http://www.webpagetest.org/
 
Bei der Gelegenheit möchte ich noch auf die 34 Regeln von YSlow hinweisen. Wenn man diese Regeln beachtet, bekommt man einen wesentlich schnellere Website.
Die Regeln könnt auf http://yslow.org/ nachlesen und Euch auch die entsprechende Browser-Erweiterung für alle gängigen Browser (Firefox, Chrome, Opera, Safari, uvm.) 
In den Erweiterung „YSlow“ könnt Ihr dann auch sehen, welche dieser Regeln von Euch schon beachtet wurden und was Ihr noch verbessern könntet.
 
Buchempfehlung zum besseren Verständnis von YSlow
„High Performance Websites“ von Steve Souders (damals für Yahoo geschrieben)
www.amazon.de/High-Performance-Web-Sites-Essential/dp/0596529309/
 
unnamed
 
Yotheeme Widget Kit und ZOO - Klaus Dieter Saar
Anhand der Autogrammkarten die in Schlagerstadt präsentiert werden hat Klaus den Zoo Produktkatalog vorgestellt.
Autogramkarte: https://www.schlagerstadt.de/autogramme.html
Er ging auch auf vereinfachten Medieneinbindungen mit dem Widget Kit ein.
Fotogalerie in den Beiträgen über Platzhalter in dem „normalen“ Inhalt der Seite: https://www.schlagerstadt.de/fotos-von-verschiedenen-schlagerveranstaltungen.html
Videos auf der Seite selber eingebunden, da es exclusiv ist, und nicht auch anderen Plattformen gespeichert werden darf: https://www.schlagerstadt.de/interviews/5019-bjoern-landberg-im-schlager-interview.html 
 
Themen zum nächsten Treffen:
Wie sichere ich meine Joomla! Seite optimal ab
Frank Delventhal zeigt auf mit welchen Maßnahmen man seine Seite vor Angriffen absicher kann. Von einfachen Joomla!“ Konfigurations-Einstellungen über entsprechende Komponenten, sowie auch weiterführende Maßnahmen, wie der 2Faktor-Autentifizierung.

 

  • Aufrufe: 257